Titelbild
Trennlinie
 
home Kontakt Info Sitemap Druckversion dieser Seite
 
Toolbar
Tagesschulangebote: Ergebnisse der Überprüfung liegen vor 

Genügt das aktuelle Tagesschulangebot in Herzogenbuchsee? Nein, findet die Interessengemeinschaft „Tagi4plus“. Es fehle vor allem an altersgerechten Angeboten für Schüler ab der 4. Klasse in der Nähe des Schulhauses, bemängelten die IG-Initiantinnen Andrea Brönnimann und Marianne Ochsenbein (wir berichteten). Sie gelangten mit ihrem Anliegen in der Folge ans Schulinspektorat, worauf die Erziehungsdirektion des Kantons Bern von Amtes wegen ein Verfahren in Form einer aufsichtsrechtlichen Anzeige gegen die Gemeinde eingeleitet hat.

Mittlerweile liegen die Ergebnisse der Überprüfung vor, dabei stellt das regionale Schulinspektorat Emmental/Oberaargau im Namen der Erziehungsdirektion grundsätzlich fest: „Die Gemeinde Herzogenbuchsee erfüllt die vom Kanton geforderten Aufgaben bezüglich Tagesschulangebote.“ Es sei dabei nicht entscheidend, ob die einzelnen Angebote oder Standorte durch die Gemeinde selbst geführt werden oder durch eine private Institution mit Leistungsvertrag der Gemeinde, wie dies in Herzogenbuchsee für die familiennahe Betreuung mit dem Verein Kinderhut der Fall ist. 

Im Sinne der IG empfiehlt der Schulinspektor eine Verbesserung der Anmeldeunterlagen. Die aktuellen Anmeldeunterlagen seien auf einem Anmeldeformular zu vereinheitlichen. „Den Eltern muss es möglich sein, eine rasche Übersicht über die verfügbaren Betreuungsangebote an den verschiedenen Standorten zu erhalten“. Die Gemeinde wird diese Empfehlung umgehend umsetzen.

Auch äussert sich das Schulinspektorat zur von der IG ebenfalls bemängelten fehlenden Nähe der Angebote zu den Schulhäusern: „Die Einschätzung der Zumutbarkeit des Schulwegs vom Schulhaus zum Ort der Tagesschule liegt in der Kompetenz der Gemeinde.“ In diesem Zusammenhang nimmt Schulinspektor Christoph Joss nicht zuletzt „gerne zur Kenntnis, dass der Kinderhut zusätzliche Räume im ‚alten schlachthaus’ beziehen wird.“ Dies biete die Möglichkeit, die bereits vorhandenen Angebote für ältere Kinder auszubauen.

Medienmitteilung der Gemeinde Herzogenbuchsee vom 3. März 2017

>>> Antwort des Schulinspektorates i. S. Aufsichtsrechtliche Anzeige